Stuttgart von seiner schön(st)en Seite

Es gibt Schlimmeres!

Wenn es in Stuttgart dunkelt und die Nacht die Katastrophen hinter dem Arnulf-Klett-Platz verdeckt, glänzen die Perlen der Stadt umso besser.

Das Opernhaus am Eckensee am Abend von»Ballett im Park«. 2017 war Don Quichote und der »Ritter von der traurigen Gestalt« dran. Ich habe die Untertitel vermisst, die Tanzenden bewundert und mich – nun vergleichsweise von trauriger Gestalt – an meine Diätvorsätze vom letzten Jahreswechsel erinnert. – Es wird alles gut: das nächste Silvester ist ebenso angesagt wie Ballett im Park 2018. Und meine nächsten Vorsätze sind so gewiss wie Weihnachten.

Flaneure an den Brunnen auf dem Schlossplatz während des Stadtfests. Davor war »Hamburger Fischmarkt«, bald ist »Stuttgarter Weindorf«, dann »Cannstatter Wasen«, und die Schokoladen-Nikoläuse reifen gerade für den Weihnachtsmarkt.

Stuttgart will gelobt sein. Nah‘ dran an Schwäbisch: Es gibt Schlimmeres!


 

Weitersagen:
Google+
Twitter
LINKEDIN
Follow by Email
RSS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*