Gerd Bosbach u.a. – Die Zahlentrickser

Die aussterbenden Deutschen und andere Statistiklügen

Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff – Die ZahlentrickserKEN. Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff haben ihre ureigenen »Steckenpferde«: Bosbach den Fußball und Korff die Autolobby und die Gelben Engel. Und der Fußballer lobt, dass der Gelbe Engel sein Kapitel »überwiegend alleine geschrieben« hat. – Anscheinend schlagen sich die beiden Statistikfüchse zwischendurch, und im Rahmen eines anregenden Buchprojekts vertragen sie sich wieder.


Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.


Gerade im erwartungsfrohen »Wahljahr« jonglieren Wirtschaftsbosse und Politiker gerne mit Statistiken. Sie verbiegen Zahlen, Daten, Fakten, Grafiken und Prognosen, um wirklich alles zu beweisen. Hier braucht es großartige Denker, die den jeweiligen Verschleierungscode entschlüsseln können und ihre Schlüsse nachvollziehbar mitteilen.

Gerd Bosbach ist Professor der Hochschule Koblenz in Remagen, Jens Jürgen Korff Historiker, Politologe, Umwelt- und Klimaschützer aus Herford bei Bielefeld. Beide haben mich schon 2011 im Heyne-Band »Lügen mit Zahlen« damit beeindruckt, wie gründlich sie ihre Objekte sezieren. Dabei kamen jede Menge Lesehilfen für aufwändig geschönte Tabellen, Grafiken und deren großspurige Deutungen heraus.

Eine der wichtigsten Fragen der Autoren in »Die Zahlentrickser« ist wieder die nach der Absicht von statistischen »Beweisen«. Wer hat beispielsweise ein Interesse an dem Märchen von den aussterbenden Deutschen und der weit überfordernden Flüchtlingswelle?

Schon wenn Bosbach/Korff die Belastung auf jeweils 1000 Einwohner und die Kosten auf pro Kopf der Bewohner eines Landes im internationalen Vergleich herunterrechnen, neigt sich so manches Problem auf beschämende Weise gegen Null. – Wahlen lassen sich damit trotzdem gewinnen oder verlieren. Also aufgepasst: Wahr ist nicht immer der schönste Schein!

Handelsabkommen TTIP, Arbeitslosigkeit, Deutschland als »Zahlmeister« Europas, die Rüstungsausgaben Russlands im Vergleich zu denen der USA und denen der arabischen Länder – alles erscheint nach »Die Zahlentrickser« in einem anderen Licht.

Manchmal passiert eine Fälschung aus ästhetischen Gründen ganz nebenbei, weil ein Grafiker der »Welt« für eine bessere Optik eine Abbildung um 90 Grad kippte und dabei verpasste, die Achsen und Balken ebenfalls anzupassen. Der Fehler hämmerte kaum wieder gut zu machende Positionen zur Langzeitarbeitslosigkeit in die Köpfe der Leser – ein willkommenes Mahl für Interessenverbände und die Politik. –

Doch Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff wollen nicht auf Dauer für uns denken, selbst wenn sie sich damit für jede Sendung aus dem Talkshow-Einerlei qualifizieren. Sie regen mit Hausaufgaben zu jedem Kapitel von »Die Zahlentrickser« an, den täglichen Zahlen- und Datensalat selbst zu hinterfragen. Welche Antworten werden von den Meinungsforschern überhaupt angeboten, wenn es um die Belastung durch die Zeitumstellung im Sommer und Winter geht? Wer profitiert aufgrund welcher Kriterien von einem Armutsbegriff?

»Nach dem Spiel« ist »vor dem Spiel« und jedes Spiel eine neue Begegnung. Welchen Nutzen haben dann all die eingeblendeten Statistiken – außer vielleicht den, den Marktwert eines Spielers und seiner Mannschaft hochzujubeln? Vielleicht sorgen die kniffeligen Analysen nur dafür, dass den Moderatoren der Text nicht ausgeht, damit zwischen den Banalitäten mehr Werbeeinblendungen geschaltet werden.

Warum unterschlagen Autofahrer und die Lobby ihrer Industrie Parkgebühren, Strafzettel, Versicherungs-, Anschaffungs- und Staukosten, um sich gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln krankhaft gesund zu rechnen? Am Ende hat selbst der Straßenbau ein Interesse am Stau, damit er eine Autobahn von sechs auf acht Spuren erweitern kann.

Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff stellen solche unbequemen Fragen. Sie bereichern damit manches gar zu schnell weggewischte Thema und tragen mit ihrem zweiten gemeinsamen Buch über Zahlentricks zu mehr Mündigkeit und Bürgermut bei. Statistisch gesehen, wünsche ich ihnen bei ihrem Kampf gegen die Windmühlen der Meinungsforscher, Interessenverbände und Zahlentrickser den maximalen Erfolg.


Ein Beitrag von www.buecher-blog.net.
Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff – Die Zahlentrickser

Weitersagen:
Google+
Twitter
LINKEDIN
Follow by Email
RSS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*